in der Stadt Melle

Kategorie: Sagen des Grönegaus (Seite 2 von 3)

Erzählung der Sagen des Grönegaus aus den Grönegauer Heimatheften Band 1. Herausgegeben vom Heimatverein Melle e.V.

Die Glocken von Wallenbrück

Wer von den Höhen Riemslohs hinabwandert durch die Wälder von Döhren zum Tal der Warmenau, der wird erfreut sein über den Klang der vielen Kirchenglocken, die er hier hören kann. In diesem Video wird die Sage erzählt, warum sich der Klang der Glocken von Wallenbrück von dem Klang der übrigen Glocken abhebt.

Heimatverein Melle e V Die Glocken von Wallenbrück

(C) 2020-2021 Heimatverein Melle e.V.

Ännken met de Schlassen

Die Sage über ein Gespenst, das sein Unwesen in Krukum trieb.

Wenn es einer gewagt hatte zu rufen: „Ännken met de Schlassen, kum herrut“, dann schoss es aus dem Dunkel wie ein Blitz hervor und verfolgte den Kühnen unter fürchterlichem Geheul.

Heimatverein Melle e V - Aennken met de Schlassen

(C) 2020-2021 Heimatverein Melle e.V.

Die Sage von den Bauerschaftshunden

Nach dem Glauben unserer heidnischen Vorfahren führte Odin an der Spitze der Götter in den Sturmnächten des Jahres die wilde Jagd an, begleitet von seinen Wölfen Geri und Freki. Nach der Bekehrung zu Christentum ging die wilde Jagd weiter, doch wandelten sich die Götter in Teufel und die Wölfe in unheimliche Hunde.

Heimatverein Melle e V, Bauerschaftshunde

(C) 2020-2021 Heimatverein Melle e.V.
« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Heimatverein Melle

Theme von Anders NorénHoch ↑